Italien hat knapp drei Monate nach der Parlamentswahl eine neue Regierung. Giuseppe Conte wurde am Freitag-Nachmittag zum neuen Ministerpräsidenten von Italien vereidigt. Der 53-jährige Jura-Professor muss nur noch im Parlament die nötige Mehrheit bekommen. Durch die Stimmen von Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung gilt dies als sicher.

Lega-Chef Matteo Salvini wird neuer Innenminister. Fünf-Sterne-Chef wird neuer Arbeits- und Industrieminister. Der Euro-Kritiker Paolo Savona wird Minister für Europa-Angelegenheiten. Ein erster Versuch einer Regierungsbildung zwischen Fünf-Sterne und Lega scheiterte, weil Savona erst Finanzminister werden sollte. Staatspräsident Matarella akzeptierte dies nicht.

Die EU-Kommission erklärte, sie wolle mit der neuen Regierung in Rom zusammenarbeiten. Wie die Kommissions-Sprecherin Mina Andreeva mitteilte, werde Kommissionspräsident Juncker Conte beim G7-Gipfel in Kanada treffen.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here