Nach einer zweijährigen Übergangsfrist gelten in der EU ab heute einheitliche Datenschutzregeln. Alle 28 EU-Staaten müssen die Datenschutz-Grundverordnung anwenden. Dadurch wird die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen, Vereine oder Behörden deutlich strenger geregelt als bisher.

Verbraucher müssen nun informiert werden, wer Daten wie Name, E-Mail und Ausweisnummer aus welchem Grund sammelt und sie müssen dem auch zustimmen. Bei Verstößen drohen hohe Geldstrafen.

Hier nochmal eine kleine Zusammenfassung, zum DSGVO bei THEMA vom Donnerstag:

THEMA – Die neue Datenschutzgrundverordnung

Quelle: heute.de, YouTube.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here