Der diesjährige Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis geht in diesen Jahr an die Journalistin Anja Reschke. Als Moderatorin der Sendungen „Panorama“ und „Zapp“ in der ARD zeige sie „Haltung ohne Arroganz, Toleranz ohne Beliebigkeit und Stehvermögen ohne Sturheit“, so die Begründung des Vereins. Ihre Kommentare seien klar, unmissverständlich und nicht belehrend. Anja Reschke misstraue dem Mainstream und sie vertraue der Überzeugungskraft und der aufklärenden Wirkung investigativer Berichterstattung, so die Mitglieder des Vereins weiter.

Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an die 3Sat-Sendung „Kulturzeit“. Die Redaktion der Sendung zeige ihren Zuschauern, dass es jenseits von politischen und wirtschaftlichen Interessen eine trag- und zukunftsfähige Dimension menschlichen Zusammenlebens gebe. Den Ehrenpreis bekommt in diesem Jahr der Gründer des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis und ehemaliger WDR-Intendant Fritz Pleitgen. Die Preisverleihung wird im November stattfinden.

Quelle: Dwdl.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here