Seit 2013 hält Electronic Arts die Lizenz für Star Wars-Spiele. Doch die Bilanz nach vier Jahren sieht es nicht so gut aus. Im Jahr 2015 enttäuschte „Star Wars: Battlefront“ mit magerem Content, einem unbefriedigten Power-Up-System und einem teuren Season Pass. Nach der Loot-Box-Debatte beim Nachfolger „Star Wars: Battlefront 2“ gab es erneute Kritik an EA.

Nun wurde eine Petition gestartet, um EA die Lizenz zu entziehen. Die Argumentation lautet, dass das Unternehmen der Marke Star Wars nachhaltig schadet und nicht im Interesse der Spieler handelt. Ob EA wirklich die Lizenz verlieren sollte, ist nicht bekannt.

Hier ist der Link zur Petition: https://www.change.org/p/lucasfilm-revoke-ea-s-star-wars-license

Quelle: GIGA.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here