Auf der Sinai-Halbinsel (Ägypten) wurde vor kurzem ein Anschlag auf eine Moschee verübt. Dabei sollen mindestens 25-35 Personen ums Leben gekommen, sowie 80 Personen verletzt worden sein.

Die Moschee in der Stadt „Bir al-Abd“ war voll mit Gläubigen, als während des Freitagsgebets vier bewaffnete Männer das Feuer aus einem Geländewagen eröffneten. Ebenso soll ein Sprengsatz eingesetzt worden sein. Die Männer gehören, laut Polizeiangaben, der ägyptische Splittergruppe des IS (Islamischer Staat) an.

Eben diese Splittergruppe liefert sich seit Jahren einen erbitterten Kampf mit den ägyptischen Sicherheitskräften.

#Update 14:36: Mittlerweile gehen die Staatsmedien von 115 Toten aus.

Quelle:  welt.de, derstandard.at

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here