Die FDP-Vize Katja Suding ist genervt vom Umgangston in den Jamaika-Sondierungen. Die nennt ihn aggressiv. In einem Interview im ZDF sagte sie, es würde schon helfen, „wenn der eine oder andere verbal ein bisschen abrüstet und sich vielleicht weniger Gemeinheiten an den Kopf wirft und stärker versucht, an der Sache zu arbeiten.“ Die Dissenspunkte zwischen Union, Grünen und FDP seien schließlich bekannt. Lob gab es für Bundeskanzlerin Merkel: Die übe „einen guten und moderierenden Einfluss“ auf die Sondierungsverhandlungen aus.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here