Das Soziale Netzwerk Twitter hat die russischen Medien „Russia Today“ und „Sputnik“ als Werbekunden herausgeworfen. Die Entscheidung gehe unter anderem auf die Einschätzung der US-Geheimdienste zurück, dass beide versucht hätten, sich Dienste der russischen Regierung im US-Wahlkampf 2016 einzumischen, erklärte man in einem Blogeintrag. Die beiden Medienanstalten werden oft als Propaganda-Sprachrohr des Kremls im Westen bezeichnet.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here