Die Steuereinnahmen sind im Juni zum ersten Mal seit Monaten wieder gesunken. Im Vergleich zum letzten Jahr sind die Einnahmen um 6,5 Prozent gesunken. Das geht auch einem aktuellen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervor. Die Gründe dafür sind vor allem die Millarden-Rückzahlung der Kernbrennstoffsteuer an die Energiekonzerne sowie ein starkes Minus bei der Erbschaftssteuer und der Besteuerung von Dividendenausschüttungen der Unternehmen. Nach den ersten sechs Monaten dieses Jahres steht aber immer noch ein Plus von 3 Prozent auf ein Aufkommen von gut 326,38 Milliarden Euro.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here