In den letzten Monaten sind durch die Vogelgrippe mehr als eine halbe Millionen Hühner, Puten und Enten getötet worden. Das hat das Agrarministerium auf Anfrage der Grünen bekannt gegeben. So wurden von November 2016 bis Januar 391.000 Tiere mit nachgewiesener Geflügelpest gekeult, weitere 154.000 Tiere wurden sofort getötet. Die Agrarexpertin der Grünen, Ostendroff, kritisierte in der „Rheinischen Post“, dass die Bundesregierung wisse nicht genug über die Übertragungswege der Vogelgrippe-Viren. Die „Anstrengungen zur Aufklärung“ müssten intensiviert werden.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here