Wie erwartet hat Donald Trump bei den Republikanern auch die Vorwahl in West Virginia gewonnen. Der Weg zur Präsidentschaftskandidatur ist für den Milliardär frei, nach dem seine beiden Kontrahenten Ted Curz und John Kasich sich zurückgezogen haben. Bei den Demokraten hat wieder Bernie Sanders einige Stimmen gewinnen können. Doch leider zu wenig um Hillary Clinton aufzuholen. In West Virginia ging es um 29 Delegierte.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here