Am Montagabend ist in Gelsenkirchen eine Flüchtlingsunterkunft ausgebrannt. In dieser Traglufthalle waren 90 Bewohner untergebracht. Niemand wurde verletzt. Sie haben sich in Sicherheit gebracht. Nach ersten Zeugenaussagen sei der Brand in der Halle entstanden und hat sich schnell ausgebreitet. Die Polizei sieht keinen politischen Hintergrund.

Quelle: WDR.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here