Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) innerhalb der letzten 24 Stunden 14.419 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus den neuesten Daten des RKI hervor (Stand: 17.11.2020 – 0Uhr). Demnach liegt die Zahl der vom RKI neu gemeldeten Infektionen knapp 1.000 Fälle unter dem Vorwochenstand von 15.332.

Die Daten sind dennoch alarmierend. Trotz der leichten Abschwächung der Infektionsrate steigt die Zahl der Todesfälle an. Wie aus den Angaben hervorgeht, wurden dem RKI bundesweit 267 neue Todesfälle im Zusammenhang des Coronavirus gemeldet. Das ist der vierstärkste Tageszuwachs, den das RKI seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen hat. Der bislang höchste Wert wurde Mitte April verzeichnet. Die Gesamtzahl der Todesfälle liegt nach Angaben dieser Daten bei 12.814.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich in Deutschland, nach Angaben des RKI, rund 815.746 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Nach Angaben des RKI gibt es inzwischen etwa 530.200 Menschen in Deutschland die wieder genesen sind. Das RKI weist aber bei den Zahlen der Genesen darauf hin, dass dies nur eine Schätzung ist.

Weitere Zahlen gibt es hier: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_0/

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here