Ubisoft verschiebt die beiden Spiele „Far Cry 6“ und „Rainbow Six Quarantine“. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Spiele zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen. Der Grund dafür ist die derzeit omnipräsent und auf die Maßnahmen des Coronavirus zurückzuführen. Auf dem Twitter-Account von „Far Cry 6“ heiß es: „Uns wurde mehr Zeit gegeben, damit wir das Spiel so hinkriegen, dass es für euch erstrebenswert ist zu spielen, während wir uns gleichzeitig in dieser beispiellosen Zeit auf das Wohlbefinden unserer Teams fokussieren.

Auch im aktuellen Finanzbericht kündigte Ubisoft die Verschiebung beider Spieletitel angekündigt. Dies sei in der Prognose für die erste Hälfte des Fiskaljahres 2021 mit eingeflossen. Demnach werden beide Spiele auf das Jahr 2021 bis 2022 verlegt, welches, basierend auf dem Halbjahresbericht, im April 2021 beginnen wird und im März 2022 endet.

Far Cry 6“, was von mehreren Ubisoft Studios entwickelt wird, war ursprünglich für Februar 2021 angekündigt worden. „Rainbow Six Quarantine“ wurde noch für dieses Jahr angekündigt.

Quelle: Golem.de, Twitter.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here