Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in Quarantäne begeben, nachdem einem seiner Personenschützer positiv auf Corona getestet wurde. Das teilte eine Sprecherin des Bundespräsidialamts am Samstag (17.10) mit.

Bei dem Mann aus dem Kommando des Bundeskriminalamtes (BKA) handele es sich um eine Kontaktperson ersten Grades. Steinmeier habe sich nun selbst einen Corona-Test unterzogen, dieser ist negativ, sagte die Sprecherin am Nachmittag. Wie das ZDF berichtet, zeigt der Bundespräsident noch keine Symptome. Einen Termin für den Sonntag (18.10) in Frankfurt kann nun der Bundespräsident nicht wahrnehmen. Ursprünglich wollte er die Laudatio bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche halten.

Ende März hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel vorsorglich in Quarantäne begeben, weil sie Kontakt mit einem infizierten Arzt hatte. In dieser Zeit musste sie drei Corona-Tests machen, die alle negativ waren.

Quelle: zdf.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here