Nach dem Willen von Bundesjustizministerien Christine Lambrecht sollen lesbische Paare von der Geburt des Kindes an das gemeinsame Sorgerecht für ihre Kinder übernehmen können.

Der Zeitung „Die Welt“ erklärte die SPD-Politikerin, dass nach der derzeitigen Gesetzeslage ein Kind in eine rechtlich ungesicherte Situation kommen, falls die Geburtsmutter etwas zustöße und das Adoptionsverfahren durch die Partnerin noch nicht abgeschlossen sei.

Sie wolle verhindern, dass Kinder in einem solchen Fall ohne Elternteil wären, wenn der Erzeuger ein anonymer Samenspender sei. Lambrecht fügte hinzu, dass wenn der Erzeuger bekannt sei, er die Rolle als Vater annehmen sollte. Da gelte die neue Regelung dann nicht.

Aktuell befindet sich der Gesetzesentwurf nach Angaben des Bundesjustizministeriums noch in der Ressortabstimmung.

Quelle: Deutschlandfunk.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here