Der britische Schauspieler Ben Cross ist im Alter von 72 Jahren in Österreich gestorben. Ein Vertreter seiner Familie teilte mit, dass er noch kurz vor seinem Tod die Dreharbeiten zu dem Thriller „The Devils Light“ beendet hatte. Seine Tochter Lauren bedankte sich auf Facebook bei den Fans ihres Vaters für die jahrelange Unterstützung. Sie sei wegen des Todes ihres Vaters untröstlich. Sie schrieb, dass er seit einer Weile krank war. Wie der Kurier berichtet litt Cross an Krebs.

Cross ist vor allem als Schauspieler aus dem Filmdrama „Die Stunde des Siegers“ aus dem Jahr 1981 bekannt. Dort spielte er den jüdischen Olympiaathleten Harold Abrahams. Der Film wurde mit mehreren Oscars ausgezeichnet.

Der Brite war auch in anderen Film- und Serienproduktionen dabei. So auch im Jahr 2007 beim „Star Trek“-Kinofilm und spielte in der TV-Serie „Palast der Winde“ die Hauptrolle.

Quelle: Zeit.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here