Am 16. Mai hätte der Eurovision Song Contest in Rotterdam stattfinden sollen, doch wegen Corona wurde die Veranstaltung abgesagt und wird nun 2021 stattfinden. Doch in Deutschland gab es nun ein kleines ESC-Finale, mit einzelnen Teilnehmer, die in diesem Jahr beim ESC hätten teilnehmen sollen.

In Hamburg wurde in der Elbphilharmonie das deutsche ESC-Finale veranstaltet und Litauen gewann diesen kleinen Wettbewerb.  The Roop haben mit dem Song „On Fire“ den Sieg geholt.

Insgesamt haben zehn Länder mitgemacht, die vor einer Woche auch in einem kleinen Halbfinale teilnehmen mussten. Beim deutschen Finale wurde Island zweiter, dritter wurde Russland. Deutschland nahm nicht selbst teil, aber der eigentliche ESC-Teilnehmer Ben Dolic trat mit seinem Song „Violet Thing“ auf.

Das Event, was am Samstagabend im Ersten (ARD) zu sehen war erreichte rund 3,124 Millionen Zuschauer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here