Der amerikanische Sender NBC hat seine Anteile am europäischen Nachrichtensender Euronews nach drei Jahren verkauft. Die Amerikaner waren seit 2017 im Besetz von 25 Prozent der Anteile, der mehrheitlich dem ägyptischen Milliardär Naguib Sawiris gehört. Rund 30 Millionen US-Dollar hatte NBC damals bezahlt.

NBC hat nun die gesamte Beteiligung, die man besessen hat nun an die Media Globe Network verkauft, die Sawiris gehört. Wie viel das war, ist nicht bekannt, berichtet die „Financal Times“.

Der Verkauf der Anteile kam nicht überraschend. Nachdem NBC Muttergesellschaft Comcast den europäischen Pay-TV-Sender Sky übernommen hatte, wollte man mit NBC Sky World News einen eigenen Nachrichtensender aufbauen, doch wegen der Coronakrise hat man die Pläne erst einmal auf Eis gelegt. NBC plante mit Euronews vor drei Jahren den Sender zu einem europäischen NBC News zu verwandeln. Man wollte schon das NBC-Logo in das Euronews-Logo einbauen, was bis heute nicht gemacht wurde.

In einem internen Memo, was am Montag versandt wurde, erklärte Euronews-Chef Michael Peters, dass sein Sender nun gegen das neue Unternehmen in einem hochkompensiven Wettbewerb internationaler Nachrichtensender antreten werde, berichtet das Medienmagazin DWDL. Den Erwerb der restlichen Aktien an Sawiris, nannte Peters ein “Vertrauensvotum für Euronews“, auch wenn der Ausstieg von NBC als ein schwerer Schlag bezeichnet wurde.

Unter NBC wurde einiges bei Euronews anders. Aus einem Kanal, der die verschiedenen Sprachen sendete, wurden eigenständige Kanäle und man fügte Sendungen mit Moderatoren hinzu. Bis Januar 2020 gab es auch eine auf Deutsch moderierte Sendung. Dies ging nach eigenen Angaben in eine Pause. Ob die was mit Ausstieg von NBC zu tun haben oder wegen dem Coronavirus, weiß man nicht.

Euronews Channel Rebrand

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here