Das Sturmtief Sabine ist über viele Teile Europas gezogen und hat mehrere Todesopfer gefordert. Es hat auch viele Sachschäden angerichtet. In vielen Ländern, so auch in Deutschland sind Flüge und auch Züge ausgefallen. In Österreich und in der Schweiz gab es auch zahlreiche Probleme im öffentlichen Verkehr.

In Frankreich waren mehr als 13.000 Haushalte ohne Strom. Besonders betroffen waren der Großraum der Hauptstadt Paris sowie der Norden und der Osten Frankreichs. Auch im Osten Europas sind viele Haushalte ohne Strom gewesen.

Durch den Sturm kamen mindestens sieben Menschen ums Leben. So wurde in Polen eine Frau und ihre Tochter von herabfallenden Dachteilen erschlagen. Weitere Menschen wurden verletzt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für Deutschland weitere Stürme. Es sei mit Schauern sowie mit stürmischen Böen und Sturmböen zu rechnen. Im Alpenvorland und in Hochlagen sind demnach sogar orkanartige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here