Wegen dem Sturmtief „Sabine“ hat die Deutsche Bahn den Fernverkehr eingestellt. Erst in Nordrhein-Westfalen, danach nach und nach in anderen Bundesländern, teilte die Bahn mit.

Im Regionalverkehr seien vorher schon einige Strecken gesperrt worden, weil umgestürzte Bäume die Gleise blockiert hatten. Auch für Autofahrer sorgte „Sabine“ für Probleme. Mehrere Bundes- und Landstraßen sind schon am Nachmittag nicht mehr befahrbar gewesen, weil Bäume auf dem Weg lagen.

Neben dem Bahnverkehr wurde auch der Flugverkehr massiv beeinträchtigt. Viele Flüge aus NRW fielen im Laufe des Tages aus. Die Fluggesellschaft Eurowings hat fast alle Flüge bundesweit für die Dauer des Sturms, wie eine Sprecherin am Sonntagnachmittag mitteile. In Düsseldorf seien schon 111 Flüge gestrichen, in Köln/Bonn sind mehr als 40 Flüge gestrichen worden. Andere Fluggesellschaften haben ihre Flüge aus dem Rheinland gestrichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here