Beim letzten TV-Duell vor der Unterhauswahl in Großbritannien hat Labour-Chef Jeremy Corbyn den Druck auf Premierminister Boris Johnson von den Konservativen erhöht. Ein klarer Durchbruch sei ihm nicht gelungen, sagte er.

Johnson lasse Offenheit vermissen, wenn es um seine Brexit-Pläne gehe, sagte Corbyn im TV-Duell der BBC, was am Freitagabend stattfand. Johnson warf Corbyn wiederum vor, keine klare Haltung zum EU-Austritt zu haben.

Am 12. Dezember, also dem kommenden Donnerstag, wird Großbritannien ein neues Parlament wählen. Es ist auch eine Wahl um den Brexit, dem Austritt aus der Europäischen Union. Weil der Austritt Ende Oktober nicht vollzogen wurde, ist das neue Austrittsdatum nun am 31. Januar 2020.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here