Bei der Stichwahl zum Präsidenten in Tunesien hat der Newcomer Kais Saied mit einer überwältigen Mehrheit die Wahlen gewonnen. Wie die Wahlbehörde am Montag bekanntgab, bekam der 61-Jährige 72,71 Prozent der Stimmen.

Sein Gegenkandidat, der Medienunternehmer Nabil Karoui kam nach dem vorläufigen Endergebnis auf 27,29 Prozent der Stimmen. Nachwahlbefragungen von zwei Umfrageinstituten hatten den Wahlsieg von Saied schon vorausgesagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here