Nach verschiedenen Medienberichten, will die Europäischen Union Ende dieser Woche entschieden, ob es mit der britischen Regierung einen Brexit-Deal geben wird oder nicht. Das hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron dem britischen Premierminister Boris Johnson in einem Telefonat mitgeteilt, berichten britische und französische Medien.

Johnson soll Macron gesagt haben, dass die EU sich nicht vom „falschen Glauben“ ködern lassen, es könne eine Verschiebung des Austritts der Briten über den 31. Oktober geben. Es sei die letzte Chance, einen No-Deal-Brexit zu vermeiden.

Johnson will sein Land zum 31. Oktober aus der Europäischen Union führen. Egal ob mit oder ohne Deal mit Brüssel, doch das Parlament hat ja ein Gesetz verabschiedet, was einen No-Deal-Brexit verhindern soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here