Der Fußballverein Hertha Recklinghausen hat seine Erste Mannschaft aus der Kreisliga zurückgezogen. Das hat der Verband am Freitag dem WDR bestätigt. Die Mannschaft wird auch kein Spiel mehr in dieser Saison bestreiten, heißt es.

Hintergrund dieses Rückzugs ist, dass Spieler aus Recklinghausen am vergangenen Sonntag Anhänger und Spieler von Westfalia Vinnum angegriffen und schwer verletzt haben sollen. Der Kapitän der Zweiten Mannschaft hat sich mittlerweile offiziell bei Vinnum entschuldigt.

Nachdem dies bekannt wurde, ist Geschäftsführer Zakaria Chamdin zurückgetreten. Er hat gegenüber dem Fußballkreis Recklinghausen erklärt, dass er nach den gewalttätigen Ausschreitungen Morddrohungen bekommen habe. Der Verein muss sich vor dem Sportgericht verantworten. Die Polizei ermittelt weiterhin wegen gefährlicher Körperverletzung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here