In der Klimadebatte hat die Linke ihr Konzept vorgelegt. Innerhalb von zwölf Jahren sollte der öffentliche Nahverkehr flächendeckend kostenlos gemacht und Kurzstreckenflüge verboten werden. Bis 2030 will die Partei keine Neuwagen mit Verbrennungsmotor mehr zulassen. Das Konzept hat der Parteivorstand nach Angaben von Parteichefin Katja Kipping bestätigt.

In dem Papier heißt es: „Die Erderwärmung muss auf 1,5 Grad begrenzt werden. Dafür braucht es einen radikalen Klimaschutz.“

Als eine Sofortmaßnahme werden freie Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln für Kinder und Jugendliche vorgeschlagen und eine Begrenzung der Preise für Jahresticket auf maximal 365 Euro. Das Konzept sieht außerdem auch vor, dass SUVs aus den Innenstädten verbannt werden und die 20 schmutzigsten Kohlekraftwerke innerhalb eines Jahres abzuschalten.

Kipping sagte: „Das Problem der Bundesregierung ist, sie möchte sich nicht mit dem großen Geld anlegen und deshalb wird sie eher in die Tasche greifen, die wenig bis gar nichts haben.“ Man sollte stattdessen bei den Konzernen ansetzen, die für den Großteil der CO2-Emissionen verantwortlich seien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here