RTL betreibt als erste Privatsender in Deutschland einen eigenen TV-Sender, wo man ausgewählte Sendungen in Ultra-HD (4K) sehen kann. Voraussetzungen ist ein UHD-Fernseher mit einem geeigneten Receiver.

Nun wird man seine tägliche Dailysoap „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ ab dem 16. September in Ultra-HD ausstrahlen. Die Premiere um 19:40 Uhr und die Wiederholung am Morgen wird es auf dem UHD-Sender zu sehen geben.

Neben GZSZ werden auch die Formel 1, die Serie „Sankt Maik“ und auch die „DSDS“-Liveshows werden auf dem UHD-Sender ausgestrahlt. Dieser ist via HD+ über Satellit und auf MagentaTV von der Deutschen Telekom zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here