Am Montag haben die Electronic Sports League (ESL) und das chinesische Streamingangebot HuyaTV den Beginn einer Partnerschaft verkündet. Wie eSports.com berichtet haben beide eine Zusammenarbeit angekündigt.

Damit wird auch für China der eSports sehr wichtig. In Shanghai fand mit der Dota 2-WM The International das größte eSports-Event aller Zeiten statt. Nach Einschätzungen der Modern Time Group (MTG), dem Mutterkonzern der ESL und auch der Dreamhack, wird China alleine in diesem Jahr rund 210 Millionen US-Dollar in den eSports umsetzen. Um sich damit dann einen Zugang zum großen chinesischen Markt zu machen, hat man sich nun mit HuyaTV zusammengetan.

HuyaTV ist einer der größten Streaming-Plattformen in China und es streamen viele Menschen aus China auf dieser Plattform. Hinter dem Portal steckt Tencent, die zu einem der größten Firmen-Konglomerate weltweit gehört.

Das neue Joint Venture ist für die ESL eine aufregende Aussicht. So sagte der Chief Executive Officer (CEO) der ESL, Ralf Reichert: „Als wir die ESL vor 20 Jahren gründeten wollten wir esports zu Fans weltweite bringen und als globalen Sport etablieren. Unsere Kooperation HUYA, dem größten esports-Medium in China erlaubt uns unsere globalen Eigenschaften und Inhalte nach China zu transportieren, während wir gleichzeitig die besten chinesischen Spieler zu den großen globalen ESL-Turnieren bringen können.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here