Durch eine „schwere Störung“ ist in fast ganz Argentinien und Uruguay der Strom ausgefallen. In beiden Ländern leben zusammen ungefähr 48 Millionen Menschen. Wie es zu diesem Stromausfall gekommen ist, konnte der Energieversorger Edesur nicht sagen.

Am Sonntagmorgen Ortszeit sind die Probleme aufgetreten und habe in Argentinien und in einigen Provinzen des Nachbarlandes für den Stromausfall gesorgt. Die BBC berichtet, dass Züge stoppen mussten, weil die Ampeln ausgefallen sind. In Argentinien finden in einigen regionalen Teilen Wahlen statt.

Nach Angeben argentinischer Zeitungen sollen auch Teile von Chile und Brasilien von diesem Stromausfall betroffen sein. Auch in Paraguay soll es keinen Strom geben, berichtet die BBC.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here