Die Bremer Grünen haben sich für Koalitionsverhandlungen mit SPD und Linke entschieden. Mit einer großen Mehrheit haben die Delegierten auf einem Landesparteitag am Donnerstagabend für Koalitionsverhandlungen gestimmt. Für die Linken wäre es die erste Regierungsbeteiligung in einem westdeutschen Bundesland.

Für die Sozialdemokraten soll am Freitag der Landesvorstand über Koalitionsverhandlungen entscheiden. Mit dem Beginn der Verhandlungen wird für kommende Woche gerechnet.

Die FDP in Bremen kritisierte die Entscheidung der Grünen. Fraktionschefin Lencke Steiner sagte: „Sie ebnet den Weg für Rot-Grün-Rot und hält die desolate SPD an der Macht.“ Bei der Bürgerschaftswahl vor knapp 2 Wochen wurde die CDU die stärkste Kraft im kleinsten Bundesland von Deutschland. Die SPD verlor nach mehr als 70 Jahren die Mehrheit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here