Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai leicht gestiegen. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) teilte am Mittwoch mit, dass es im Mai 7.000 Arbeitslose mehr als im April gab. Damit stieg die Gesamtzahl auf 2,236 Millionen Menschen, die keinen Job haben. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 4,9 Prozent.

Im Vergleich zum Mai 2018 ist die Zahl der Arbeitslosen zurückgegangen. So waren es noch vor einem Jahr noch 80.000 Menschen mehr, die keine Arbeit hatten. „Die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern schwächt sich merklich ab“, sagte BA-Chef Detlef Scheele.

Auch die Zahl der offenen Stellen ging im Jahresvergleich leicht zurück. So waren bei der Arbeitsagentur 792.000 Jobs gemeldet, 1.000 weniger als vor einem Jahr. Forschungsinstitute und die Bundesregierung hatten in den letzten Monaten das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr gesenkt. Man rechnet nur noch mit einem Plus von 0,5 Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here