Netflix wird in Zukunft einen Beitrag zur deutschen Filmförderung leisten. Der Streamingdienst wird nun die deutsche Filmförderung eingezahlt. Das haben Netflix und die Filmförderungsanstalt (FFA) geeinigt. Wie eine Sprecherin der FFA gegenüber „WELT“ bestätigte, wird der Streamingdienst ab September seinen Teil leisten und einen Beitrag zahlen.

Wie viel Netflix zahlen muss, ist unbekannt. Dies richtet sich aber nach dem Umsatz, den man in Deutschland macht. Bei einem Umsatz von bis zu 20 Millionen Euro liegt der Abgabesatz bei 1,8 Prozent. Netflix weist bisher seine Geschäftszahlen in einigen Ländern nicht aus. Auch in Deutschland nicht.

Netflix sagte vorher immer, dass man die Filmförderung mit eigenen Produktionen fördere. Doch dies reichte nicht. Im letzten Jahr scheiterte man beim Europäischen Gerichtshof.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here