Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält Steuersenkungen für finanzierbar, um die Konjunktur wieder anzukurbeln. Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte er: „Wir haben alle in Interesse an einem ausgeglichenen Haushalt und an der schwarzen Null, aber es gibt Spielräume.“ So forderte er die Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

Er begründete seine Forderungen auch mit Steuersenkungen in den USA, Großbritannien und Frankreich. Deutschland müsse für Unternehmen attraktiv bleiben, sagte er.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here