Spitzen von CDU und CSU haben die geplante Neuausrichtung der SPD scharf kritisiert. Sie werfen den Sozialdemokraten auch eine Abkehr vom Koalitionsvertrag vor. Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen und Vize-Vorsitzender der CDU, sagte denn Zeitungen der Funke Mediengruppe: „Die SPD plant die Beerdigung der sozialen Marktwirtschaft. Mit ihrem Wunsch, wieder Wähler zu gewinnen, hat sie sich für einen strammen Linkskurs entschieden.“

CSU-Chef Markus Söder kritisierte besonders das Grundrenten-Modell von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil. Dies ist nicht vom Koalitionsvertrag gedeckt. „Wir verhandeln keinen neuen Koalitionsvertrag. Natürlich reden wir miteinander, aber es darf keinen ideologischen Linksruck der Regierung geben.“

Der Vorstand der Sozialdemokraten will mit einem umfassenden Paket eine Reform des Arbeitsmarktes. So will man Hartz IV reformieren und die die finanziellen Leistungen für Kinder das linke Profil der Partei schärfen und aus dem Umfragetief rauskommen, wo man seit Jahren drinsitzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here