Der Ex-Chef der rechtspopulistischen Partei Ukip, Nigel Farage, will im Falle einer Verschiebung des Brexits wieder für das Europaparlament kandidieren. Soll der EU-Austritt der Briten über die Wahl des EU-Parlaments, Ende Mai, gehen, wolle er für die neu gegründete „Brexit Partei“ antreten, twitterte er.

Er fügte noch hinzu: „Ich hoffe sehr, dass diese Aussicht sowohl von der Konservativen Partei als auch von der Labour-Partei als Bedrohung wahrgenommen werden.“

Großbritannien will am 29. März die Europäische Union verlassen, doch es gibt immer noch Probleme mit dem ausgehandelten Abkommen zwischen London und Brüssel. Die britische Premierministerin Theresa May will einige Punkte Neuverhandeln, doch die EU will nicht. Es ist jetzt sogar von einer Verschiebung des EU-Austritts die Rede.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here