Der FC Schalke 04 trauert um seinen langjährigen Manager Rudi Assauer. Er starb heute, am Mittwoch, im Alter von 74 Jahren. Assauer litt an Alzheimer.

Die „Bunte“ hatte als erstes über berichtet. Die ehemalige Lebensgefährtin Beate Schneider sagte der Illustrieren: „Rudi ist heute Nachmittag gestorben. Es ist traurig aber auch eine Erlösung für ihn. Wir sind alle wahnsinnig traurig.“ Der Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde die Nachricht aus Kreisen der Familie ebenfalls bestätigt.

Im Januar 2012 wurde seine Alzheimer-Erkrankung bekannt. Seitdem lebte er weitestgehend zurückgezogen. Denn die Krankheit machte ihn immer mehr zu schaffen.

Zwischen 1964 und 1976 spielte er für Borussia Dortmund und Werder Bremen. Von 1976 bis 1981 war er als Manager von Werder Bremen tätig. Von 1981 bis 1986 war er dann Manager von Schalke und wurde dann noch einmal von 1993 bis 2006 Manager der Königsblauen. Dazwischen war er auch Manager des damaligen Zweitligisten VfB Oldenburg.

In seiner Zeit als Schalke-Manager gewann der Verein 1997 den UEFA-Cup (heute UEFA Europa League) und den DFB-Pokal 2001 und 2002. In seiner Ära fiel auch der Bau der Veltins Arena. Im Sommer 2006 trat er dann als Manager von den Königsblauen zurück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here