Ein Kleinflugzeug mit dem Fußballer Emiliano Sala ist über dem Ärmelkanal verschwunden. Das Flugzeug war auf dem Weg von Nantes nach Cardiff.

Denn, der argentinischer Profi-Fußballer wechselte er vom FC Nantes zu Cardiff City. Wie der Sender Franceinfo berichtete, war das Kleinflugzeug von Typ Piper PA-64 „Malibu“ mit zwei Passagieren und einem Piloten an Bord in Nantes gestartet. In der Mitteilung der britischen Behörden heiß es aber, es waren zwei Menschen an Bord. Die französische Zivilluftfahrtbehörde bestätigte Medienberichten zufolge, dass Sala an Bord der Maschine war.

Die letzte bekannte Position befand sich offenbar über dem offenen Meer nördlich der britischen Kanalinseln. Die Suche im Seegebiet des südwestlichen Ärmelkanals wurde wegen schlechten Wetters abgebrochen.

Wir mehrere Medien berichteten, habe Sala auch noch eine Nachricht abgeschickt. In dieser stand drin: „Wenn ihr in anderthalb Stunden nichts von mir hört: „Ich weiß nicht, ob die jemanden schicken, sie werden mich ohnehin nicht finden. Papa, ich habe solche Angst.“ Im Hintergrund sind Motorengeräusche zu hören. Das hat Salas Vater Horacio der Zeitung „Clarin“ bestätigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here