Nach dem Telekom-Cup, der in Düsseldorf stattfand, hat ProSiebenSat1 und der DFB zu einer Pressekonferenz geladen. Dort wurde bekannt gegeben, dass ProSieben und ProSieben MAXX die Länderspiele der deutschen U21-Nationalmannschaft zeigen wird.

In den nächsten vier Jahren werden die beiden Sender dann die Spiele übertragen. Darunter die Qualifikationsspiele für die U21-EM 2021 und 2023. Das Paket umfasst mindestens 35 Spiele. „Ich freue mich über die Zusammenarbeit unserer Juniorenteams mit ProSieben und ProSieben MAXX. Unsere jungen Nationalspieler haben es verdient, sich einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Das wird durch die Live-Übertragungen gewährleistet“, sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Das erste Spiel wird am 26. März zu sehen sein. ProSieben MAXX wird den letzten Test vor der EM gegen England zeigen. Im Herbst startet dann die Qualifikation für die nächste Europameisterschaft, wo das deutsche Team in der Gruppe 9 auf Belgien, Wales, Bosnien und Herzegowina und Moldawien treffen.

Der Sportchef, der ProSiebenSat1-Marke „Ran“, Alexander Rösner verspricht: „ran‘ wird in diesem Weg mit seinem vor allem in der jüngeren Zielgruppe bewährten crossmedialen Konzept begleiten. Wir geben dem deutschen Fußball-Nachwuchs mit unseren Übertragungen starke Plattformen, um noch mehr auf sich aufmerksam zu machen.“

Quelle: Dwdl.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here