WM-Gastgeber Russland und auch Kroatien haben das Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Die Russen haben im Elfmeterschießen den Weltmeister von 2010, Spanie mit 4:3 aus dem Turnier geworfen. Vorher hatte es 1:1 nach 120 Minuten gestanden. Das 1:0 der Spanier wurde durch ein Eigentor von Sergej Ihnaschewitsch (12.) verursacht. Das 1:1 kam dann durch Artjom Dsjuba in der 41. Minute.

Auch Kroatien musste durch ein Elfmeterschießen. Der WM-Dritter spielte gegen Dänemark ebenfalls nach 120 Minuten 1:1 und dann kam es zum Elfmeterschießen. Nach 58 Sekunden hatte Mathias Jörgensen die Dänen in Führung gebracht. Ex-Bayern-Spieler Mario Mandzuckis glich dann drei Minuten später aus. In der 116. Minuten scheiterte Luka Modric mit einem Foulelfmeter gegen Dänemarks Torhüter Kasper Schmeichel. Am Samstag treffen nun Russland und Kroatien aufeinander.

Quelle: ZDF.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here