Die Spiele vom sechsten WM-Spieltag im Überblick:

Kolumbien – Japan 1:2

Japan hat einen erfolgreichen Start in die Fußball-WM hingelegt. Gegen Kolumbien setzten sich die Asiaten mit 2:1 durch. Die Japaner waren früh im Vorteil, als der Kolumbianer Carlos Sanchez nach einem Handspiel Rot gesehen hatte. Die Führung schoss Shinji Kagawa(6.). Die Kolumbianer kämpfen sich zurück und kam durch einen Freistoß von Juan Quintero wieder ins Spiel. Danach hat es in Saransk ein ausgeglichenes Spiel gegeben. Für die Entscheidung sorgte Yuya Osako per Kopfball (73.)

Polen – Senegal 1:2

Mit Senegal hat der erste afrikanische Teilnehmer bei der Fußball-WM gewonnen. Gegen Polen gewann das Team von Trainer Aloiu Cisse mit 2:1. Die Senegalesen präsentierten sich als robuste Einheit. Sie machten das Zentrum dicht, übten hin und wieder Druck über die Flügel aus. Dagegen spielte Polen schludrig. Dem 0:1 ging ein unnötiger Ballverlust voraus, dem 0:2 ein schlimmer Rückpass von Grzegorz Krychowiak. Er erzielte in der 86. Minute dann noch den 1:2-Anschlusstreffer.

Russland – Ägypten 3:1

Gastgeber Russland hat nun auch das zweite Spiel der Heim-WM gewonnen. Gegen Ägypten und Superstar Mohammed Salah gewann der Gastgeber mit 3:1. Mit sechs Punkten und 8:1-Toren ist man erster in der Gruppe A und man hat Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Hatten die Russen beim ersten Treffer noch Glück, so waren die nächsten Tore schön herausgespielt. Nach dem Elfmeter von Salah (73.) haben die Ägypter die Bemühungen verstärkt, aber es gab keine echt Torgefahr.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here