Manuel Neuer wird beim DFB-Pokalfinale sein Comeback feiern. Der Bayern-Keeper wird aber nicht auf dem Platz stehen, sondern nur auf der Bank sitzen. Bayern-Trainer Jupp Heynckes verriet während der Pressekonferenz vor dem Finale, morgen gegen Eintracht Frankfurt, dass er im Kader steht. „Um Irritationen vorzubeugen: Er wird nicht von Anfang an spielen. Die Spekulationen nehme ich ihnen schon“, sagte Heynckes.

Neuer sei mittlerweile wieder voll belastbar. „Er hat seit Dienstag das volle Training absolviert. Es ist sehr erfreulich, wie er sich präsentiert hat“, sagte Heynckes weiter, des sein letztes Spiel am Samstag mit den Bayern wird. Das Neuer wieder zur WM in Russland fit sein wird, daran zweifel Heynckes nicht.  Neuer wurde am Dienstag in den vorläufigen WM-Kader für die Fußball-WM berufen. Zuletzt stand der Weltmeister im September 2017 gegen den FSV Mainz 05 im Kader.

Quelle: Sport1.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here