RB Leipzig und Ralph Hasenhüttel werden in Zukunft getrennte Wege gehen. Das berichtet das Portal „Sportbuzzer“. Am Mittwochmittag konnte auch der Sender „Sky Sport News HD“ diese Meldung bestätigen.

Am Vormittag haben sich die Verantwortlichen um Sportdirektor Ralf Rangnick und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff im Trainingszentrum in Leipzig getroffen und gemeinsam diese Entscheidung gefällt haben. Grund für das Ende der Zusammenarbeit ist allem Anschein nach das lange Hickhack um eine mögliche Verlängerung des Vertrags von Hasenhüttel. Sein Vertrag ging noch bis Sommer 2019.

Der 50-Jährige Österreicher kam im Sommer 2016 vom FC Ingolstadt nach Leipzig und hatte den Verein als Aufsteiger in die Champions League geführt. In der abgelaufenen Spielzeit qualifizierte RB trotz der Doppelbelastung für die UEFA Europa League.

Quelle: Sky.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here