Mindestens zwei Palästinenser sind bei der Konfrontation mit israelischen Soldaten an der Grenze getötet worden. Mindestens 147 seien verletzt worden, heißt es weiter. Unter den Verletzten ist auch ein Journalist.

In Ramallah im Westjordanland nahmen rund 5.000 Palästinenser an einem Protestmarsch teil. Sie haben palästinensische und schwarze Flaggen sowie Schlüssel getragen. Damit wiesen sie auf ihre Forderung nach einer Rückkehr in die Gebiete hin, aus denen im Jahr 1948 im Zuge der israelischen Staatsgründung Hunderttausende Palästinenser flohen oder vertrieben wurden. Einige Demonstranten haben auch eine US-Flagge verbrannt.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here