Ein 24-jähriger Fußgänger wurde am Samstagabend von einem Polizeiauto erfasst und starb daraufhin. Der junge Mann seit am Abend an der Harburger Chaussee im Hamburger Stadtteil Kleiner Grasbrook hinter einem Lastwagen auf die Straße getreten, als der Streifenwagen gerade mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht zu einem Einsatz unterwegs war, teilte die Polizei mit.

Der Mann sei durch die Wucht des Aufpralls erst gegen ein parkendes und dann gegen ein entgegenkommendes Auto geschleudert worden, hieß es. Der Notarzt konnte nichts mehr für den jungen Mann machen. Der 35-jährige Polizist erlitt einen schweren Schock. Er musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei weiter mit. Sein 25 Jahre alter Kollege bleib äußerlich unverletzt.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here