Die deutsche Fahnenträgerin Andrea Eskau hat bei den Paralympics Gold im Biathlon gewonnen. Die 46-Jährige leistete sich im südkoreanischen Pyeongchang bei schwierigen Bedingungen mit viel Wind einen Schie0fehler und kam in der sitzenden Klasse im Biathlon über 10 Kilometer nach 42:36,6 Minuten ins Ziel. Auf dem zweiten Platz kam die Russin Marta Zainullina, die für die Neutralen Paralympischen Athleten gestartet ist. Für Eskau ist es bereits die zweite Medaille bei den diesjährigen Winterspielen.

Die sehbehinderte Clara Klug aus München gewann derweil im Biathlon über 10 Kilometer Bronze. Die 23-Jährige musste sich nur der Ukrainerin Oskana Schischkowa und der Neutralen Paralympischen Athletin Michalina Lysowa geschlagen gegeben. Martin Fleig belegte bei den Männern in der sitzenden Klasse den vierten Platz, Steffen Lehmker wurde in der stehenden Klasse fünfter.

Quelle: n-tv.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here