Die EU wird die Unterstützung im Agrarsektor kürzen. Beim neuen mehrjährigen EU-Haushalt werde es zwar „keinen Kahlschlag geben, wie einige befürchten“, sagte EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger in der „Welt am Sonntag“. „Aber auch in Deutschland werden sich Landwirte und Regionen auf finanzielle Kürzungen einstellen müssen“, sagte er weiter.

Die Kommission in Brüssel plane, die Agrar- und Kohäsionsfonds im neuen mehrjährigen Haushalt um jeweils fünf bis zehn Prozent zu kürzen. Die Kommission will dazu im Mai einen genaueren Vorschlag zum nächsten Finanzrahmen vorlegen, der ab 2021 gelten soll. Die Landwirtschaft und die Strukturförderung machen zusammen bisher fast drei Viertel aller EU-Ausgaben aus.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here