Der Autofahrer, der im australischen Melbourne in eine Menschenmenge gefahren ist, muss sich wegen 18-fachen versuchten Mordes verantworten und wurde dem Richter fortgeführt. Dem 32-jährigen Afghanen wird zudem in einem Fall Gefährdung menschlichen Lebens zur Last gelegt. Eine Terror-Anklage gibt es derzeit nicht. Der Mann ist laut Polizei drogenabhängig und hat psychische Probleme. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here