Die Stromkunden in Deutschland müssen auch im kommenden Jahr tief in die Tasche greifen. Auch wenn die staatlichen Umlagen leicht zurückgehen und viele Konzerne 2017 weniger für die Strombeschaffung im Großhandel zahlen mussten, sinken die Preise für die normalen Haushaltskunden zum neuen Jahr kaum. Verbraucherschützer kritisierten, dass die Versorger diese Entlastungen nicht an die Endkunden weitergeben würden. Aktuell liegt der Preis für Haushaltskunden durchschnittlich bei 29,2 Cent pro Kilowattstunde.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here