Nach Angaben des Börsenportals CNBC soll es beim Medienkonzern 21st Century Fox Überlegungen geben, einen Großteil seines Geschäfts abzugeben und zwar an Disney. Zu sehen sind die Gespräche vor dem Hintergrund eines sich deutlich wandelnden Medienmarktes. Das schnelle wachsen von Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime in den letzten Jahren macht sich inzwischen, in den USA deutlich stärker als in Deutschland, im klassischen Fernseh-Geschäft bemerkbar. Die Quoten der großen US-Sender gehen weiter zurück und auch bei den Bezahlsendern gehen die Zuschauer zurück.

Für Disney wäre dieser Kauf sehr interessant, denn im Portfolio schlummern unterdessen einige interessante Marken. So wären bei einer Übernahme beispielsweise die Marvel-Helden künftig mit „X-Men“ und den „Fantasic Four“ unter einem Dach vereint. Die Übernahme wäre allerdings schon kartellrechtlich kein rechtliches Unterfangen. Klar ist das Disney nicht die TV-Sparte von Fox übernehmen wird, weil man mit ABC einen eigenen TV-Sender hat. Ob der Deal aber zustande kommen wird, steht noch in den Sternen.

Nach Informationen von CNBC werden die Gespräche aktuell nicht fortgeführt. Eine Wiederaufnahme sei aber nicht ausgeschlossen. Den Bericht haben beide Konzerne nicht kommentiert.

Quelle: Dwdl.de, CNBC.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here