Der Wechsel von Anthony Modeste nach China wird nicht über die Bühne gehen. Der 29-Jährige wird nicht zum chinesischen Verein Tianjin Quanjian wechseln, teilte der 1.FC Köln mit. Noch vor wenigen Tagen trafen sich Spieler und der Berater mit den Verantwortlichen des FC, um eine Vertragsauflösung zu verhandeln. Dazu kam es letztlich aber nicht und die Entscheidung wurde erneut vertagt.

Köln habe dann eine Mitteilung veröffentlicht, wo man die Verhandlungen mit Tianjin Quanjian abgebrochen habe, weil man sich nicht einigen konnte. Modeste wird nun nicht wechseln. Der Vertrag des Franzosen beim FC läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Rund 35 Millionen Euro wollte der FC für ihn haben, der vor zwei Jahren für 4,5 Millionen aus Hoffenheim kam. Trainingsstart beim Team von Peter Stöger ist am kommenden Montag.

Quelle: Kicker.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here