Der ehemalige FBI-Direktor James Comey hat die Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump bekräftigt. Er soll Einfluss auf die Ermittlungen gegen den damaligen nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn nehmen wollen. Das geht aus einem schriftlichen Statement hervor, das der Geheimdienstausschuss des Senats am Mittwoch zur bevorstehenden Anhörung Comeys veröffentlichte. Comey hatte auch erklärt, dass Trump habe ihn in einem Treffen am 14. Februar zu Loyalität ihm gegenüber aufgefordert. Anfang Mai hatte Trump Comey fristlos entlassen.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here